DER RÄDERKOMPASS 2018/2019 - page 231

229
ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM RAD
Generell gilt:
• Bis zum Produktionsdatum 30. September 1999
konnte weiterhin entsprechend den „Richtlinien für
die Prüfung von Sonderrädern für Personenkraftwa-
gen und für Krafträder“ vom 27. Juli 1982 (VkBl. 1982
Seite 276) verfahren werden.
• Für Sie ist daher das Fertigungsdatum der Räder ent-
scheidend:
Alle ab dem 01. Oktober 1999 gefertigten Ident-
und Nachbau-Räder müssen mit einer ABE-Nummer
(z. B. KBA 43815) gekennzeichnet sein.
• Räder die vor dem 01. Oktober 1999 gefertigt wur-
den, erfordern keine Kennzeichnung mit einer ABE-
Nummer, dürfen aber auch nach dem 01. 10. 1999
uneingeschränkt im Markt vertrieben werden.
Das heißt für Sie:
• Alle von KRONPRINZ vertriebenen Räder erfüllen die
Qualitätsanforderungen der Erstausrüstung.
• Sie sind identisch zu den Originalrädern (also entwe-
der ein Original-, Ident- oder Nachbaurad) und somit
nicht eintragungspflichtig.
• Bei Verwendung unserer Handelsräder ist der Fahr-
zeughalter generell von der Mitführungspflicht der
ABE-Dokumente befreit.
• Wir gewährleisten durch unsere Verkaufsunterlagen,
dass den Vertriebsstellen alle erforderlichen Infor-
mationen zur Bestimmung des zulässigen Verwen-
dungsbereiches der Räder zugänglich sind.
• Bei sachgemäßer Verwendung von KRONPRINZ-
Rädern erlischt die allgemeine Betriebserlaubnis
und der Versicherungsschutz des Fahrzeuges nicht.
1...,221,222,223,224,225,226,227,228,229,230 232,233,234,235,236,237,238,239,240
Powered by FlippingBook